Informationen über die Praxis:

  • Tiefenpsychologie
  • Analytische Therapie
  • Einzeltherapie
  • Paartherapie
  • Familientherapie
  • Coaching

“Zum Erwachsensein gehört die Überwindung der Klage und die Durchsetzung dessen, was eine Persönlichkeit ausmacht. Wünsche pflegen, Widerspruch hegen.”
Sigmund Freud

Wir behandeln:

Krankheiten wie Depressionen, Ängste, Panikstörungen, Phobien, Zwänge sowie psychosomatische und Schmerzstörungen.
Wir unterstützen:
In Lebens- und Berufskrisen, bei Beziehungskonflikten mit Ehe-, Paar- oder Familienproblemen, zudem beim Burnout-Syndrom, bei Mobbing und Selbstwertproblematik, sowie bei Stressabbau und Trauerbewältigung.

Wie behandeln wir?

Mit tiefenpsychologisch fundierter oder psychoanalytischer Psychotherapie oder systemischer Analyse.
Praxis

Was bedeutet das?

Mit der Psychoanalyse teilen wir die Grundannahme über die Bedeutung des Unbewussten für das Seelenleben, die inzwischen von der modernen neurobiologischen Hirnforschung bestätigt wurde. Diese Therapieformen werden als wissenschaftlich begründete Heilmethoden von den gesetzlichen und Privatkassen anerkannt.

Die Bedeutung des Unbewussten und der frühkindlichen Erfahrungen sind für die Behandlung von Krankheitssymptomen und Persönlichkeitsstörungen wegweisend.
Das Ziel der Therapie ist es positive Veränderungen im Erleben zu ermöglichen und damit Symptomfreiheit zu erreichen, auch sind dann Entwicklungen im Leben, in der Partnerschaft und im Beruf wieder möglich.

In einem Erstgespräch wird die Fragestellung geklärt und wir informieren Sie über die Aspekte der Behandlung und Bezahlung, so dass Sie eine bewusste Entscheidung treffen können.
Wir bieten Ihnen dann eine Krisenintervention (5 Sitzungen), eine Kurzzeit (25 Sitzungen)- oder Langzeittherapie (80 Sitzungen) an und zwar im Setting einer Einzeltherapie, Paar- oder Familientherapie oder einer Beratung im Sinne des Coaching.
Zudem könnte auch Autogenes Training, Trauma- oder Sexualtherapie angezeigt sein.